Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close
Logo Wohnungslüftung+ Inhalt

Zentrale Zu- und Abluftanlagen

Bei einer Zu- und Abluftanlage wird auch den Wohn- und Schlafräumen die Zuluft über ein Leitungssystem zugeführt. Zentrales Element der Anlage ist ein Lüftungsgerät mit ventilatorgestützt geförderter Zu- und Abluft. Es gibt hier verschiedene Varianten der Wärmerückgewinnung.

Anlage mit Wärmeübertrager

Der energiereichen Abluft aus den Feuchträumen wird im Lüftungszentralgerät die Wärme entzogen und als abgekühlte Fortluft über Dach oder Außenwand abgeführt. Die aus der Abluft entzogene Wärme wird über einen Wärmeübertrager an die Zuluft abgegeben.

grafik-system-zentral-zu-abluft-wrg
Zentrale Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung (WRG), © HEA

Anlage mit Luft/Luft-Wärmepumpe

Der Abluft wird über den Verdampfer einer Wärmepumpe Wärme entzogen. Diese wird auf die Zuluft übertragen.

Anlage mit Wärmeübertrager und Luft/Luft- Wärmepumpe

Der energiereichen Abluft wird im Lüftungszentralgerät zuerst über den Wärmeübertrager und dann über den Verdampfer der Wärmepumpe Wärme entzogen.

Anlage mit Luft/Wasser-Wärmepumpe für Lüftung und/oder Warmwasserbereitung

Eine Wohnungslüftungsanlage, kombiniert mit einem Standspeicher zur Warmwasserbereitung ist eine weitere Variante der Wohnungslüftung. Der Abluft wird – bevor sie ins Freie geführt wird – im Verdampfer der Wärmepumpe Wärme entzogen und diese über die Verflüssiger der Wärmepumpe entweder an das Warmwasser, an die Zuluft oder an die Heizung abgegeben. Die Erwärmung von Wasser hat grundsätzlich Vorrang.

grafik-system-zentral-zu-abluft-wrg-wp
Zentrale Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung (WRG) und Wärmepumpe, © HEA